WE mit vielen sportlichen Möglichkeiten

Freiberg. Am Samstag, den 23.09. startete Thomas Richter auf einer der neuen Strecken beim Freiberger Herbstlauf. Über 10km wurde er in dem stark besetzten Feld insgesamt 10., siegte aber mit 38:55 min in der M45.

Markkleeberg. Am gleichen Tag fuhren Kerstin Winkler, Marion Lorenz und ich zum CrossDeluxeLauf, um Ingos 50. Geburtstag "nachzufeiern". Vor uns lagen 18 km mit 58 Hindernissen! Jippie! Ich freute mich sehr darauf, denn ich hatte schon im Vorjahr viel Spaß, aber Kerstin und Marion war vor dem Lauf etwas mulmig! "Gemeinsam sind wir stark" haben wir uns vorher geschworen und gemeinsam waren wir stark! Wir liegen zusammen, wir wurden gemeinsam dreckig, wir lachten gemeinsam, wir halfen uns und WIR LIEFEN GEMEINSAM INS ZIEL - für Ingo!

Berlin. Berlin-Marathon. Berlin-Marathon mit CLV-Beteiligung! Wow! Mario Esche und André Lösch! Nun weiter in Sätzen... Am Tag zuvor noch Sonnenschein, fand der Berlin-Marathon im Nieselregen statt. Schade für die Zuschauer, denn den Läufern macht das meist nichts aus. Unsere beiden begaben sich 1:20 min nach dem Startschuss auch auf die Strecke. Den Zwischenzeiten nach zu urteilen, lief es bei beiden die ersten 30 km gut: Andrés Durchschnitt pro km lag bis dahin zwischen 4:14 min und 4:29 min und Marios zwischen 4:24 min und 4:40 min. Doch dann kommt der für alle Starter härteste Teil des Marathon - die letzten 12 km. André finishte nach 3:08:53 h (367. in der M45) und Mario nach 3:13:48 h (486. in der M45). Wahnsinn! Herzlichen Glückwunsch euch Marathonis!

Das härteste Rennen an diesem WE bestritt wohl Janune Gasch - dich davon berichtet sie uns noch ausführlich. Ich freue mich darauf!